Übersicht

Meldungen

Vorstellung zur Wahl des neuen Oberbürgermeisters 2020

Alle Mitglieder der SPD Mönchengladbach sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, bei einer der vier Vorstellungstermine in den Stadtbezirken den zukünftigen SPD-Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl 2020 kennen zu lernen! An diesen Abenden werde ich über meine Beweggründe…

SPD Mönchengladbach für Ausrufung des Klimanotstandes

Die SPD Mönchengladbach hat sich in einer parteiöffentlichen Sitzung für die Ausrufung des Klimanotstandes ausgesprochen. Damit bestärkt sie das Vorhaben der SPD-Ratsfraktion den entsprechenden Antrag in der Sitzung des Umweltausschusses am kommenden Mittwoch zu unterstützen.

Strukturwandel: Jetzt wird es ernst!

Das Ende der Kohleförderung in Deutschland ist absehbar. Bund, Länder und Gemeinden stehen vor einer Herkulesaufgabe. Jetzt legt der Bundeswirtschaftsminister den Entwurf für ein Strukturstärkungsgesetz vor. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich die Grundlage für Investitionen in den kommenden rund zwanzig Jahren. „Der Entwurf ist eine gute Grundlage für unsere Arbeit vor Ort. Endlich sind die Leitplanken klar, in denen wir uns bewegen können, um neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und Innovationen zu fördern“, begrüßt der SPD-Fraktionsvorsitzende Felix Heinrichs den Gesetzesentwurf.

Thomas Kutschaty zu Besuch im Waldkindergarten Pfifferlinge: „So haben wir früher auch gespielt!“

Da staunte der Vorsitzende der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag, Thomas Kutschaty, nicht schlecht, als er durch das kleine Eisentor das Gelände des Waldkindergartens Pfifferlinge in Mönchengladbach-Hardterbroich betrat: „Das ist ja wie früher! Die Selbstverständlichkeit, mit der die Kinder durch das großzügige Naturgelände toben, das Spielen mit Matsch und Ästen erinnert mich an meine eigene Kindheit. Toll, dass es in unserer heutigen Zeit solche Kitas gibt!“

Quartierskonzept geht in die Umsetzung – Stadtteilbudget schafft Raum für gute Ideen

„Die Bürgerinnen und Bürger in ihren Stadtteilen wissen am besten, was vor Ort fehlt. Wir sorgen dafür, dass unkomplizierte Hilfe schnell möglich wird und jeder Stadtteil noch lebenswerter werden kann. Mönchengladbach lebt von der Vielfalt seiner Hohnschaften, Ortsteile und Zentren. Genau diese Vielfalt wollen wir stärken und die Menschen unmittelbar in die Entscheidung über ihr Lebensumfeld einbeziehen“,  erklärt der Chef der SPD-Fraktion Felix Heinrichs.

Mönchengladbachs Busse bleiben in städtischer Hand – Letzter Baustein für die Direktvergabe beschlossen

Mit dem Beschluss des öffentlichen Dienstleistungsauftrages durch den Rat ist der letzte Baustein für einen zukunftsfähigen Nahverkehr durch ein eigenes städtisches Unternehmen gesetzt worden. „Nach Jahren der Planung, Diskussion und Verhandlung stehen wir jetzt kurz vor dem Ziel. Wenn die letzte Wartefrist rum ist, haben über 320 Busfahrerinnen und Busfahrer Gewissheit, dass ihre Jobs sicher sind!“, freut sich Felix Heinrichs, SPD-Fraktionsvorsitzender.

Bild: colourbox

Startchancen von Kindern verbessern! SPD begrüßt Familienzentren an Grundschulen

Die Erich-Kästner-Gemeinschaftsgrundschule ist bald um ein Angebot reicher. Als erste Grundschule in Mönchengladbach wird hier ein Familienzentrum eingerichtet. „Wir begrüßen dieses Schritt sehr und versprechen uns davon, dass Bildung und Jugendhilfe im Sinne der Kinder enger zusammenwirken“, macht Monika Schuster, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion deutlich.

Bundeskabinett bringt 40 Mrd. Euro für den Strukturwandel auf den Weg – Weichenstellungen vor Ort müssen schnell folgen!

„40 Milliarden Euro will der Bund bis 2038 in die vier Braunkohle-Reviere investieren, davon alleine 15 Mrd. in Nordrhein-Westfalen. Das ist heute so in der Bundesregierung verabredet worden. Wenn Mönchengladbach ein Stück von dem Kuchen abhaben will, müssen wir die Weichen schnell in die richtige Richtung stellen“, kommentiert der Mönchengladbacher SPD-Fraktionsvorsitzende Felix Heinrichs den jüngsten Kabinettsbeschluss.

Ungleiches Deutschland, ungleiches Mönchengladbach – Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt lokale Probleme auf

Mehr Kita-Plätze, mehr Ganztag an den Grundschulen, mehr Schulsozialarbeit, mehr Gesamtschulplätze: Mit diesen Forderungen reagiert die SPD-Fraktion auf die Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung „Ungleiches Deutschland – Sozioökonomischer Disparitätenbericht 2019“ und die darin dokumentierten schlechten Ergebnissen für Mönchengladbach. „Es  treten krasse Fakten zutage,…

Termine